Transalp: Durch die Dolomiten von der Plose zum Monte Grappa

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Mittelschwerer Alpencross, 7 Tage
  • Schöne Hotels und Pensionen
  • Eindrucksvoller Start am Fuße der Plose
  • Vorbei am Schlern
  • Alpendurchquerung abseits der Hauptrouten
  • Die schroffen Felsgipfel der Palagruppe
  • Monte Grappa der südlichste Berg der Dolomiten
  • kleine Gruppengröße garantiert

Programm

Von Brixen an den Monte Grappa über wunderschöne Dolomiten-Trails. Es erwarten Sie traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Dolomitengipfel. Start der Tour ist bei Brixen am Fuße der Plose, Ziel der ersten Tagesetappe ist Kastelruth beim Schlern. Aufgrund seiner charakteristischen Form gilt er als Wahrzeichen Südtirols. Die fünf Etappen der Tour führen uns von Südtirol über das Trentino bis nach Venetien. Unser Ziel, der Monte Grappa, ist geschichtsträchtig. Hier errichteten die Faschisten in den 1930er Jahren ein monumentales Denkmal für die dort im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten. Bei guter Sicht schweifen die Blicke vom Monte Grappa bis an die Adria nach Venedig!

1. Tag: Anreise nach Brixen
Anreise nach Brixen im Eisacktal.Um 18 Uhr begrüßt Sie Ihr Bike Guide und wird Ihnen bei einem gemeinsamen Abendessen erzählen, was Sie die nächsten Tage erwartet. [–/–/A].

2. Tag: Brixen – Seis am Schlern
Von Brixen benutzen wir zuerst die praktische Aufstiegshilfe hinauf auf die Plose. Von dort nehmen wir die Querung in Richtung Würzjoch, ehe uns eine Abfahrt ins Vilnösstal bringt. Wir folgen dem Antlitz der Geislergruppe, überwinden den Broglessattel und fahren hinab ins Grödnertal nach St. Ulrich. Nun heißt es noch einmal in die Pedale hinauf zur Seiser Alm treten. Diese ist die größte Hochalm Europas und liefert ein absolut einmalig spektakuläres Panorama über die Langkofelgruppe bis zur mächtigen Marmolada. Von hier ab ist es fast geschafft und wir folgen einem schönen Höhenweg über Kastelruth nach Seis am Schlern, wo wir unser Hotel für die Nacht beziehen. Besser könnte unsere Tour kaum starten! [F/–/A]
ca. 45 km, ↑1400 ↓2400 hm

3. Tag: Seis am Schlern  Moena
Ziel der zweiten Etappe ist das kleine Örtchen Moena, das eingebettet zwischen Rosengarten, Latemar und Lagorai im Fassatal liegt. Auf dem Weg dorthin durchqueren wir den Naturpark Schlern–Rosengarten mit seinen beeindruckenden Vajolet-Türmen. Eine schnelle Abfahrt bringt uns direkt zum tiefgrünen Karersee, wo ein Foto mit dem sich spiegelnden Latemar sicherlich bei vielen auf dem Pflichtprogramm steht. Eine entspannende Abfahrt mit 600 hm bringt uns hinab ins Fassatal zu unserem Hotel. [F/–/A]
ca. 50 km, ↑1500 ↓1500 hm 

4. Tag: Moena – San Martino di Castrozza
Nachdem wir uns auf den Weg zu unserem dritten Tageabschnitt gemacht haben, sehen wir schon unseren heutigen Begleiter, den Cimon della Palla (3184 m), auch bekannt als „Matterhorn der Dolomiten“. Dieser beeindruckende Berg gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der gesamten Alpen und gilt als Wahrzeichen der Dolomiten. Unser erster Anstieg ist der Passo Lusia, gefolgt vom Passo Rolle, den wir über traumhafte alte Karren-Wege abseits der eigentlichen Passtrasse erklimmen. San Martino di Castrozza im Naturpark Paneveggio–Pale di San Martine ist das Ziel der heutigen Etappe, dass wir gegen Nachmittag erreichen werden. [F/–/A]
ca. 35 km, ↑1600 ↓1300 hm 

5. Tag: San Martino di Castrozza – Rocca d'Arsie
Nach der ersten Auffahrtist ein kurzer Stopp am schön in einem Hochtal gelegenen Lago di Calaita obligatorisch. Anschließend geht es über Waldwege und Trails hinab nach Canal San Bovo. Ein weiterer Übergang – von hier ist schon der der Monte Grappa zu sehen – bringt uns nach Venetien und zu unserem heutigen Tagesziel, dem Lago di Corlo. Der unbekannte und touristisch unberührte Corlo-See hat eine doppelte Seele - je nach Wasserstand hat er verschiedene Gesichter! [F/–/A]
ca. 65 km, ↑1700 ↓2900 hm 

6. Tag: Rocca d'Arsie – Bassano del Grappa
Der letzte Fahrtagstartet mit einer langen Auffahrt zur Malga Bocchette. Von hier geht es in unendlichen Serpentinen über einen alten Militärweg mit tollen Tiefblicken, immer fahrbar, auf den Monte Grappa (1775m). Ein Cappuccino mit Blick auf die 1500m unter uns liegende oberitalienische Tiefebene sollte sich ausgehen – den Grappa heben wir uns für den Abend auf! Eine rauschende Abfahrt auf Forstwegen und Single-Trails erwartet uns, bevor wir in der Altstadt von Bassano del Grappa das italienische Flair genießen! Wir können auf eine traumhafte Transalp zurückblicken und bei Pizza und italienischem Wein mit voller Stolz sagen: Wir haben es geschafft! [F/–/A]
ca. 55 km, ↑1800 ↓1900 hm 

7. Tag: Rückreise nach Brixen
Nach dem Frühstück bringt Sie ein Bus zurück nach Brixen. Ankunft in Brixen - je nach Verkehrslage - gegen Mittag. [F/–/–].

Die Etappen:
1. Etappe: Brixen - Kastelruth: 45 km, 1400 hm↑ 2400 hm↓
2. Etappe: Kastelruth – Moena: 50 km, 1500 hm↑ 1500 hm↓
3. Etappe: Moena – San Martino: 35 km, 1600 hm↑ 1300 hm↓
4. Etappe: San Martino – Rocca d'Arsie: 65 km, 1700 hm↑ 2900 hm↓
5. Etappe: Lago del Corlo – Bassano del Grappa: 55 km, 1800 hm↑ 1900 hm↓
Gesamt: 250 km, 8000 Hm↑ 10000 Hm

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 x Übernachtung in guten Hotels im DZ
  • 6 x Halbpension
  • Täglicher Gepäcktransfer
  • Bustransfer inklusive Radtransport zurück nach Brixen
  • Reiseleitung durch einen DAV Summit Club Bike-Guide

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

5-7 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination 

Italien allgemein: http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioFaqNuovoCoronavirus.jsp?lingua=italiano&id=23

Südtirol: https://www.suedtirol.info/de/informationen/coronavirus

Sizilien: http://www.visitsicily.info/en/coronavirus-disease-info-about-current-situation-in-sicily/

Sardinien: https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
ca. € 15,- Seilbahnfahrt auf die Plose

Unterbringung

Sie wohnen in schönen Drei- und Vier-Sterne-Hotels in ausgesuchter Lage. Die Mehrzahl der Hotels verfügt über einen eigenen Wellnessbereich. Nach spannenden Radtagen können Sie hier relaxen und entspannen.

Anforderungen

Fahrtechnisch mittelschwerer Alpencross auf Trails und Schotterwegen. Gesundheit und Kondition für Strecken bis zu 65 km und 1800 hm im Aufstieg.
Die Teilnahme mit einem E-Mountainbike ist bei dieser Reise ausgeschlossen. 

Technik:
^^^°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeRAMGRA
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Zimmeraufpreis

Einzelzimmerzuschlag: € 150,–
Einzelzimmer nur begrenzt verfügbar
 

Termine So 05.09.2021 bis Sa 11.09.2021 (Ausgebucht)