Peaks of the Balkan Trail – Mountainbiken im Dreiländereck: Albanien, Kosovo, Montenegro

Beschreibung

  • Mountainbike-Durchquerung, 8 Tage
  • Unterbringung in Pensionen, Gästehäuser, Hütten und Hotels
  • Gastfreundschaft in ursprünglichen Bergdörfern
  • Kulturtag in Prizren und Besuch des Klosters Visoki Decani
  • 5 Fahrtage, 5300 Höhenmeter

Programm

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Treffen am Flughafen Pristina – Rugova Schlucht – Reka e Allagës
Sofern Sie Flug und/oder Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben, erwartet Sie am Flughafen Pristina International Airport, 652 m, ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort für den Transfer zur ersten Unterkunft. Gemeinsame Fahrt um 13:00 Uhr vom Flughafen in das Städtchen Peja, 550 m, dessen Wurzel in der Antike liegen (83 km/1,5 h). Wir sammeln erste Eindrücke und genießen östliches Flair beim Rundgang durch die Stadt mit Besuch des serbischen Patriarchats. Das Kloster ist wunderschön gelegen und wird von hohen Mauern geschützt. Zu seinen Schätzen zählen herausragende Exemplare der Malerei des 13. bis 17. Jahrhunderts. Anschließend Fahrt in den Nationalpark durch die spektakuläre Rugova-Schlucht, vorbei an Höhlen und Kletterrouten, zu unserer idyllisch im kleinen Bergdorf Drelaj gelegenen Herberge, 1100 m. Im einfachen, familiär geführten Gästehaus erwarten uns Mehrbettzimmer. Wir genießen die Gastfreundschaft der Familie, ein kühles Bier auf der Terrasse und besprechen mit unseren Kultur- und Mountainbikeguide das Programm der nächsten Tage.
[–/M/A]

2. Tag: Mit dem Mountainbike von Drelaj nach Boge
Nun heißt es endlich die Räder satteln. Die Leihfahrräder (optionale Miete vor Ort € 150,– Cube Race ONE 2017) werden ausgeteilt und angepasst; die mitgebrachten Räder für die Tour startklar gemacht. Die Länge der Tour kann je nach Lust und Laune der Teilnehmer variiert werden. Unserer Route führt uns durch die Schlucht von Rugova, Kosovos angesagtester "Outdoor-Spielwiese" und Teil des Bjeshket e Namuna Nationalpark. Hier wurden Bräuche und Sitten wie nirgendwo anders im Land bewahrt. Nach den ersten Kilometern bergauf auf Asphalt führt ein steiler Streckenabschnitt durch den Wald hinauf ins farbenprächtige, alpine Weideland. Eine großartige Hochebene eröffnet sich uns mit fantastischen Blicken über die Rugova Schlucht und zum Roten Felsen, 2522 m. Nach stetigem Auf und Ab erfolgt über Weideland und Forstwegen, vereinzelt auch kleinen Trails, erfolgt eine Abfahrt zu einer Quelle. Ziel ist ein kleines Hüttendorf bei Boge.
21 km Hm ↑750 ↓580 [F/M/A]

3. Tag: Von Boge über Meteh nach Plav
Eine fordernde Route führt uns über die inoffizielle Grenze zwischen dem Kosovo und Montenegro und bringt uns vom Hochland von Rugova durch unberührte Wälder der Region zu den Wasserläufen des Plav-See. Eine lange Auffahrt zur Hochebene von Desni Meteh wird mit einem einmaligen Panorama-Rundumblick, der Herzlichkeit der örtlichen Schäfer und einer schönen Abfahrt belohnt. Am See beziehen wir für die nächsten zwei Nächte Dreibettzimmer in einem einfachen Gästehaus. Von der Unterkunft genießen wir einen schönen Blick und direkten Zugang zum Wasser. Neben asphaltierten Wegen, meistern wir auch ein kleine Schiebepassage über Grasland. 
37 km Hm ↑1220 ↓1400 [F/M/A]

4. Tag: Rundtour vom Plav-See nach Kofiljaca
Von unserer Unterkunft am See starten wir einen ballonförmigen Kurs über Asphalt- und Forstwege. Die Tour bietet zahlreiche, spannende Möglichkeiten mit Einheimischen in Kontakt zu treten und bietet fantastische Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Am Ende der Ausfahrt haben wir die Möglichkeit am See zu entspannen oder diesen mit dem Bike zu umrunden. Die Nacht verbringen wir in der bereits bekannten Unterkunft am Plav-See.
30 km Hm ↑↓ 900 [F/M/A]

5. Tag: Plav – Lake Hrid – Doberdol
Nun heißt es wieder Taschen packen, denn die Route bringt uns zu unserem nächsten Etappenziel nach Doberdol. Zunächst folgen wir einer alten und mit Schlaglöchern versetzten Asphaltstraße, die nur sehr wenig befahren ist, da sie in einer Sackgasse endet. Grüne Weiden, Grashänge und traditionelle Steinhäuser, die sich in einsamen Weilern sammeln, säumen den Wegesrand. Im Örtchen Babino Polje besuchen wir eine junge Familie, die hier während der Sommermonate lebt und Wanderer beherbergt. Von hier fahren wir in den Prokletije Nationalpark hinein und folgen einem sanften Anstieg durch schattige Wälder und kurbeln später über Serpentinen Meter für Meter nach oben. Kurz vor dem Sommerdorf Bajrovica Katun eröffnen sich wieder wunderbare Ausblicke. Über den Bergrücken von Veliki Hrid erreichen wir den Hrid-See und überqueren im Anschluss die alte Grenze nach Albanien – alte jugoslawische Militärposten sind Zeugen einer bewegten Geschichte. Nach einer steilen Abfahrt erreichen wir Doberdol. Die Siedlung befindet sich unterhalb des Trekufiri, 2366 m, wo sich die Grenzlinien der drei Länder treffen. Die Übernachtung erfolgt in einer Hirtenhütte.
28 km Hm ↑1300 ↓425 [F/M/A]

6. Tag: Von Doberdol über Cerem nach Valbona
Unsere letzte Rad-Etappe führt uns über staubige Pisten aus dem Tal von Doberdol über den Grat, der die Grenze zwischen Montenegro und Albanien bildet hinaus. Haben wir nach kurzem Anstieg erst einmal den höchsten Punkt erreicht, eröffnen sich einmalige Ausblicke über den Gashi River Nationalpark. Vom Trekuzi-Pass, 2041 m, erhaschen wir Blicke auf das Shkelzen Massiv, 2404 m, und Montenegros höchsten Berg, den Zla Kolata, 2534 m. Ab hier geht es bis zum Etappenziel fast nur noch bergab. In Cerem, einer kleinen Siedlung ohne Strom und Telefonnetz, die nur im Sommer bewohnt ist, gönnen wir uns eine Kaffeepause bei einer örtlichen Familie. Eine Schotterstraße führt uns ins Valbona-Tal. Karstgestein und vulkanische Gesteinsschichten bilden einen unvergleichbaren, schroffen Kontrast. Übernachtung in einem kleinem, gemütlichem Berghotel.
38 km Hm ↑1100 ↓1900 [F/M/A]

7. Tag: Valbona – Gjakova – Velika Hoca – Prizren
Nach den fordernden Mountainbike Etappen stehen die Kulturstätten und Geschichte des Kosovo im Mittelpunkt des heutigen Tages. Am Morgen verlassen wir das Valbona-Tal und fahren zurück in den Kosovo in die Stadt Gjakova. Dort besichtigen wir eine besonders schöne Moschee, erfahren interessantes über den Islam und kommen auf dem Bazar mit Handwerkern ins Gespräch. Kultureller Höhepunkt unserer Reise ist das orthodoxe Kloster Visoki Decani, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf einer Führung erfahren wir Details der alten Kirche mit ihren tausenden bestens erhaltenen Fresken. Im Anschluss besuchen wir die in Weinberge eingebettete serbische Enklave Velika Hoca und werden vom freundlichen Winzer zu einer Weinprobe eingeladen. Erst nach dem Mittagessen auf dem Famliengehöft brechen wir nach Prizren, die Kulturhauptstadt des Landes, auf. Zunächst beziehen wir die Zimmer in einem zentral gelegenen Hotel. Osmanische Architektur prägt das Stadtbild bis heute und die Sinan-Pascha-Moschee schmückt sich mit dem höchsten Minarett des ganzen Balkan. Der Sonnenuntergang taucht das letzte Panorama in besonderes Licht. Beim Abendessen lassen wir die Eindrücke unserer abwechslungsreichen und facettenreichen Mountainbike-Tour und Kulturreise Revue passieren und stoßen gemeinsam an.
[F/M/A]

8. Tag:  Prizren – Pristina Airport
Die Heimreise beginnt frühmorgens (sofern gebucht) mit der Fahrt zum Flughafen von Pristina (80 km/1 h). Individuelle Rückreise in die Heimat oder persönliche Verlängerung des Balkan-Abenteuers.
[F/–/–]

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

 

 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechender, einheimischer Mountainbike Guide ab Hotel Drelaj/bis Hotel Prizren
  • 4 x Hotel*** im DZ
  • 2 x Gästehaus/Pension/Homestay im MBZ mit geteilten Bädern
  • 1 x einfache Berghütte im Lager
  • Vollpension (mittags Lunchpakete)
  • Transfers im Minibus und im Geländewagen
  • Eintritte für Besichtigungen laut Programm
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften bis 15 kg pro Person in weichen Gepäck (Tragetasche, Rucksack) – Limitierung durch Transport auf dem Pferd

Bei uns außerdem enthalten

  • Weinverkostung in Velika Hoca
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

8–12 Personen

Reisedokumente

Reisepass (muss bei Einreise noch mind. 3 Monate gültig sein)

Zusatzkosten:

Getränke und Trinkgelder € 40,–

Zusatzinformationen:

Einzelzimmerzuschlag: € 80,– (nur für die 4 Nächte in den Hotels möglich)

Es können vor Ort Räder der Marke Cube Race ONE 2017 für ca. € 150,- geliehen werden (Bezahlung der Räder vor Ort).
Sollten Sie ein Rad reservieren wollen, informieren Sie uns bitte bei Buchung über Ihren Reservierungswunsch und teilen uns Ihre Rahmengröße mit.

Unterbringung

 

 

 

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Drelaj

1 Gästehhaus Shqiponja

Boge

1 Hotel Magra Austria***

Plav

2Hotel Kula Damjanova

Doberdol

1Schäferhütte

Valbona

1 Hotel Dini o.Ä.***

Prizren

1Hotel Centrum***

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch und konditionell fordernde Mountainbiketour. Es werden täglich bis zu 1220 Meter im Anstieg und 34 Kilometer bewältigt.
Neben ruhigen Asphaltstraßen, Forstwegen und kleinen Trail-Abschnitten, kann es auch zu kurzen Schiebepassagen im Gelände kommen.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeRAMALB
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

 

ab Drelaj/bis Prizren

 

 

 

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen. Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten. 

 

 

 

 

Beispielflugpreis: Mit Austrian Airlines ab/bis Frankfurt Pristina inklusive Transfers nach Drelaj und von Prizren ab € 500,- (zzgl. Kosten für die Radmitnahme)

 

 

 

 

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich

 

Zimmeraufpreis

Einzelzimmerzuschlag: € 80,– (für 4 Nächte in den Hotels)

Termine Sa 29.06.2019 bis Sa 06.07.2019
ab 1.050,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Jenny Alex

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Jenny Alex
Telefon: 089 - 642 40 127Telefon: 089 - 642 40 127
E-Mail sendenE-Mail: alex@dav-summit-club.de